Datenschutzerklärung der GreenStone Energy GmbH

I. Geltungsbereich der Datenschutzerklärung

In dieser Datenschutzerklärung erläutern wir im Folgenden, wie wir „personenbezogene“ Daten erheben, nutzen und verwalten, die wir von unseren Kunden erhalten und unter welchen Umständen wir personenbezogene Daten an Dritte weitergeben dürfen. „Personenbezogene Daten“ sind Daten, die sich eigenständig oder in Verbindung mit anderen Daten einer Person eindeutig zuordnen lassen. Dies sind beispielsweise Ihre Kontakt- und Abrechnungsdaten oder Angaben zu Ihrer Messstelle.

 

II. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

GreenStone Energy GmbH
Helmholtzstrasse 2-9

10587 Berlin

Tel.: 030 394 05 646
Mail: info@greenstone-energy.de

 

III. Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten

Datenschutzbeauftragter GreenStone Energy GmbH, Herrn Jörg Maiwald, An der Petruskirche 19, 06120 Halle. Email: datenschutz@greenstone-energy.de

 

IV. Datenverarbeitung im Rahmen unserer Vertragsbeziehungen

1. Zweck der Datenverarbeitung

Zum Zwecke der Erfüllung und Durchführung unserer Vertragsbeziehungen werden von GreenStone Energy GmbH personenbezogene Daten unserer Kunden erfasst und entsprechend den Bestimmungen der Europäischen Datenschutzgrundverordnung und des deutschen Bundesdatenschutzgesetzes verarbeitet. Hiervon erfasst sind insbesondere die Zusendung der Vertragsunterlagen, die Erstellung der Abrechnungen und deren Zustellung sowie die notwendige Kommunikation mit Ihnen, beispielsweise zu Vertragsänderungen oder Mahnungen. Sofern Sie uns lediglich als abweichender Rechnungsempfänger mitgeteilt wurden, werden wir Ihre Daten ausschließlich zu Abrechnungszwecken verarbeiten.

 

2. Rechtsgrundlagen

Wir sind gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b EU-DSGVO berechtigt, personenbezogene Daten zur Erfüllung eines Vertrages mit der betroffenen Person oder zu einer entsprechenden Vertragsanbahnung zu verarbeiten. Des Weiteren sind wir nach Maßgabe von Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-DSGV zur Verarbeitung personenbezogener Daten ermächtigt, wenn dies zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist und die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht überwiegen. Die Datenverarbeitung zur Durchführung unserer Vertragsbeziehung mit dem Kunden stellt ein solches berechtigtes Interesse dar.

 

3. Dauer der Speicherung

Die Daten werden für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung sowie den Zeitraum kaufmännischer und steuerlicher Aufbewahrungsfristen, üblicherweise zehn Jahre ab dem Ende des Kalenderjahres, in dem der jeweils letzte Leistungsaustausch stattfand, gespeichert. Nach Ablauf dieses Zeitraums werden wir die Daten umgehend vernichten bzw. löschen, es sei denn, wie sind auf Grundlage einer sonstigen Ermächtigung, insbesondere durch die Erteilung einer Einwilligung durch unsere Kunden gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-DSGVO oder zur Wahrung eines berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-DSGVO zu einer darüber hinaus gehenden Speicherung berechtigt.

 

V. Datenverarbeitung im Rahmen unseres Forderungs-/Inkassomanagements

1. Zweck der Datenverarbeitung

GreenStone Energie GmbH verarbeitet personenbezogene Daten unserer Kunden, um offene Forderungen, die Kunden nach einer entsprechenden Mahnung nicht begleichen, an Dritte abzutreten bzw. durch Dritte geltend zu machen. Zu diesem Zweck übermitteln wir personenbezogene Daten unserer Kunden auch nach Maßgabe nachfolgender Ziffer IX. an Dritte.

 

2. Rechtsgrundlagen

Für den o.g. Zweck sind wir nach Maßgabe von Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-DSGVO zur Verarbeitung personenbezogener Daten ermächtigt, da die Datenverarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses von GreenStone Energy GmbH erforderlich ist, sofern nicht die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse überwiegen. Unser berechtigtes Interesse an der Abtretung der Forderungen an Dritte besteht darin, dass diese Dritten über die erforderliche Kompetenz und Effizienz verfügen, offene Forderungen gerichtlich oder außergerichtlich (etwa durch Ratenzahlungsvereinbarungen) geltend zu machen. Hierdurch lassen sich langfristige Rechtsstreitigkeiten vermeiden und die Beitreibungsquote unserer offenen Forderungen erhöht sich.

 

3. Dauer der Speicherung

Soweit sich die Dauer der Speicherung der Daten nicht nach vorstehender Ziffer IV. 3 bemisst, besteht ein berechtigtes Interesse an einer diesen Zeitraum überschreitenden Speicherung der Daten im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-DSGVO beispielsweise dann, wenn die weitere Speicherung zur Durchführung eines gerichtlichen Verfahrens notwendig ist. In diesem Fall werden die Daten unmittelbar nach Ablauf der Rechtsmittelfrist, in sonstigen Fällen mit dem Wegfall des berechtigten Interesses an einer weiteren Speicherung vernichtet bzw. gelöscht.

 

VI. Datenverarbeitung zur Bonitätsprüfung

1. Zweck der Datenverarbeitung

GreenStone Energy GmbH verarbeitet personenbezogene Daten unserer Kunden, um bei Dritten eine Auskunft über Ihre Bonität einzuholen. Zu diesem Zweck übermitteln wir personenbezogene Daten unserer Kunden auch nach Maßgabe nachfolgender Ziffer IX. an Dritte.

 

2. Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b EU-DSGVO, wonach die Verarbeitung personenbezogener Daten zulässig ist, wenn dies für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen, erforderlich ist. Des Weiteren erfolgt die Datenverarbeitung in Form der Erhebung von Angaben zu Ihrer Bonität ausschließlich dazu, das Risiko eines Zahlungsausfalls des Kunden vor Abschluss eines Vertrages bewerten zu können. Dies stellt ein berechtigtes Interesse von GreenStone Energy GmbH gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-DSGVO dar.

 

3. Dauer der Speicherung

Soweit es nach Einholung einer Bonitätsauskunft nicht zu einem Vertragsschluss zwischen GreenStone Energy GmbH und dem Kunden kommt, werden die erhobenen Daten umgehend nach Mitteilung der entsprechenden Entscheidung von GreenStone Energy GmbH an den Kunden vernichtet bzw. gelöscht. Kommt es zu einem Vertragsschluss, werden nur die für Zwecke der Durchführung der Vertragsbeziehung erforderlichen und in diesem Zusammenhang mit berechtigtem Interesse durch GreenStone Energy GmbH erhobenen Daten weiterhin gespeichert. Die sonstigen durch Einholung der Bonitätsauskunft erhobenen Daten werden unmittelbar nach Vertragsschluss vernichtet bzw. gelöscht.

 

VII. Datenverarbeitung zu Werbezwecken

1. Zweck der Datenverarbeitung

GreenStone Energy GmbH nutzt Namen und Anschriften ihrer Kunden auch, um diesen auf postalischem Wege Produktinformationen zu von GreenStone Energy GmbH angebotenen Produkten und Dienstleistungen zukommen zu lassen. Darüber hinaus nutzt GreenStone Energy GmbHdie E-Mail-Adresse ihrer Kunden zur Übermittlung von Produktinformationen zu Waren und Dienstleistungen von GreenStone Energy GmbH, die solchen ähnlich sind, die der Kunde als Bestandskunde bereits bei GreenStone Energy GmbH erworben oder in Anspruch genommen hat. Auf anderem Wege wird GreenStone Energy GmbH Werbung nur dann übermitteln, wenn der Kunde hierzu seine ausdrückliche Einwilligung erteilt hat. Zu diesem Zweck übermitteln wir personenbezogene Daten unserer Kunden auch nach Maßgabe nachfolgender Ziffer IX. an Dritte.

 

2. Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-DSGVO, wonach die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrung eines berechtigten Interesses von GreenStone Energy GmbH zulässig ist, sofern nicht die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse überwiegen. GreenStone Energy GmbH hat ein berechtigtes Interesse, die genannten Daten ihrer Kunden zum Zwecke der Direktwerbung und damit zur Absatzförderung zu verwenden. Mit einem dem Werbezweck entsprechend angemessenem Umgang mit ihren personenbezogenen Daten haben Kunden in einer bestehenden Vertragsbeziehung mit einem Unternehmen grundsätzlich zu rechnen. Bei Vorliegen einer Einwilligung ist Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-DSGVO.

 

3. Dauer der Speicherung

Die zu Zwecken der Direktwerbung von uns gespeicherten Daten nutzen wir ggf. für einen Zeitraum von 24 Monaten nach Beendigung des Vertragsverhältnisses. Es besteht insoweit ein berechtigtes Interesse von GreenStone Energy GmbH, den Kunden im Rahmen von werblichen Reakquisebemühungen erneut von unseren Produkten und Dienstleistungen zu überzeugen. Erfolgt die Datenverarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung, werden die betreffenden Daten über den Zeitraum des Fortbestands der Vertragsbeziehung hinaus maximal 24 Monate zu den o.g. Werbezwecken genutzt, solange der Kunde der weiteren Nutzung nicht widerspricht und/ oder seine Einwilligung widerruft. Nach Ablauf der vorgenannten Zeiträume werden die zu Werbezwecken gespeicherten personenbezogenen Daten des Kunden umgehend vernichtet bzw. gelöscht, soweit GreenStone Energy GmbH nicht zu anderen der in vorstehenden Ziffern IV – VI bezeichneten Zwecke zur weiteren Speicherung berechtigt ist.

 

VIII. Datenverarbeitung in Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung

1. Zweck der Datenverarbeitung

GreenStone Energy GmbH verarbeitet personenbezogene Daten von Kunden auch, um ihren gesetzlichen Verpflichtungen, beispielsweise im Rahmen strafrechtlicher Ermittlungen nachzukommen. Hiervon kann auch die Weitergabe von Daten an Dritte, z.B. Staatsanwaltschaft, Gerichte und Finanzbehörden, umfasst sein.

 

2. Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung zu o.g. Zwecken ist Art. 6 Abs. 1 lit. c EU-DSGVO, wonach die Verarbeitung personenbezogener Daten gestattet ist, wenn dies zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der der Verantwortliche unterliegt.

 

3. Dauer der Speicherung

Soweit GreenStone Energy GmbH nicht zu anderen der in vorstehenden Ziffern IV – VII bezeichneten Zwecke zur weiteren Speicherung berechtigt ist, werden die betreffenden Daten vernichtet bzw. gelöscht, sobald die jeweilige gesetzliche Verpflichtung von GreenStone Energy GmbH erfüllt wurde.

 

IX. Weitergabe an Dritte

1. Weitergabe an Dienstleister im Europäischen Wirtschaftsraum

GreenStone Energy GmbH ist berechtigt, unseren im Europäischen Wirtschaftsraum ansässigen Dienstleistern, z.B.

  • Konzernunternehmen
  • Wirtschaftsprüfungsunternehmen
  • Anbietern von Bonitätsauskünften
  • Netzbetreibern, Messstellenbetreibern und sonstigen Energiedienstleistern
  • Abrechnungsdienstleister
  • Inkasso-Unternehmen
  • IT-Dienstleistern
  • Call-Centern
  • Dienstleistern zur Akten- und Datenvernichtung

Zugriff auf die personenbezogenen Daten unserer Kunden zu gewähren. Die Dienstleister nutzen die personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen des erteilten Auftrags gemäß unseren Anweisungen und den Bestimmungen dieser Datenschutzerklärung. Die datenschutzrechtliche Verantwortlichkeit verbleibt in diesen Fällen bei uns. Unsere Dienstleister werden insofern als Auftragsverarbeiter gemäß Art 28 EU-DSGVO für uns tätig.

 

2. Datenübermittlung in ein Drittland

Datenübermittlungen in Länder außerhalb der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums ergeben sich im Rahmen der Verwaltung, Entwicklung und des Betriebs von IT-Systemen. Es gelten die unter vorstehender Ziffer IX. 1. dargelegten Grundsätze der Auftragsverarbeitung. Die Datenübermittlung in ein Drittland erfolgt darüber hinaus nur dann, wenn der Datenimporteur ein angemessenes Datenschutzniveau nach Maßgabe der EU-Standardvertragsklauseln für die Übermittlung personenbezogener Daten an Datenverarbeiter in Drittländern gewährleistet.

 

X. Rechte der betroffenen Person

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 15 EU-DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 EU-DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 EU-DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 EU-DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 EU-DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 EU-DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 EU-DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • gemäß Art. 77 EU-DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lautet: Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstr. 219, Besuchereingang: Puttkamerstr. 16 – 18 (5. Etage), 10969 Berlin Telefon: 030 13889-0, Telefax: 030 2155050, E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de

 

XI. Widerrufs- und Widerspruchsrecht

Sofern n Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 f) EU-DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 EU-DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@greenstone-energy.de.

 

XII. Cookies auf der Website

Unsere Website verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die Ihr Webbrowser auf Ihrem Endgerät speichert. Cookies helfen uns dabei, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.

Einige Cookies sind “Session-Cookies.” Solche Cookies werden nach Ende Ihrer Browser-Sitzung von selbst gelöscht. Hingegen bleiben andere Cookies auf Ihrem Endgerät bestehen, bis Sie diese selbst löschen. Solche Cookies helfen uns, Sie bei Rückkehr auf unserer Website wiederzuerkennen.

Mit einem modernen Webbrowser können Sie das Setzen von Cookies überwachen, einschränken oder unterbinden. Viele Webbrowser lassen sich so konfigurieren, dass Cookies mit dem Schließen des Programms von selbst gelöscht werden. Die Deaktivierung von Cookies kann eine eingeschränkte Funktionalität unserer Website zur Folge haben.

[cookie_declaration]

Das Setzen von Cookies, die zur Ausübung elektronischer Kommunikationsvorgänge oder der Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z. B. Warenkorb) notwendig sind, erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Als Betreiber dieser Website haben wir ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und reibungslosen Bereitstellung unserer Dienste.

XIII. Datenschutzbestimmung für Google Analytics mit Anonymisierungsfunktion

Unsere Webseite verwendet Komponenten von Google Analytics, einem Webanalyse-Dienst zur Erhebung, Sammlung und Auswertung von Daten über das Verhalten der Nutzer unserer Webseite. Der Dienst erhebt insbesondere Daten darüber, von welcher Webseite aus, der Nutzer unsere Webseite besucht hat (Referrer), welche Unterseiten der Nutzer aufgerufen hat und wie lange er auf den jeweiligen Seiten verweilt hat. Wir nutzen diese Daten zur Verbesserung unserer Webseite und zur Kosten-Nutzung-Analyse von Onlinewerbung.

Betrieben wird Google Analytics von der Firma Google LLC, 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043, United States of America.

Wir haben Google Analytics mit dem Zusatz „_gat.anonymizeIp“ versehen. Dadurch wird die IP-Adresse eines Nutzers, der auf unsere Webseite von der Europäischen Union oder einem Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum aus zugreift, gekürzt und anonymisiert.

Google Analytics analysiert die Besucherströme auf unserer Webseite unter anderem dadurch, dass die übertragenen Daten und Informationen dazu genutzt werden, um uns ausführliche Berichte über die Aktivitäten und das Verhalten der Nutzer unserer Webseite zur Verfügung zu stellen und uns weitere im Zusammenhang mit unserer Webseite stehende Dienstleistungen anzubieten.

Google Analytics setzt ein Cookie auf dem Computersystem des Nutzers, welches es ermöglicht, eine Analyse der Nutzung unserer Webseite zu erstellen. Ruft der Nutzer eine unserer Unterseiten auf, auf denen Google Analytics integriert ist, wird der Browser des Nutzers dazu veranlasst, Daten zum Zwecke der Provisionsabrechnung und der Online-Werbung an Google Analytics zu übermitteln. Google Analytics erhält auf diese Weise personenbezogene Daten, wie die IP-Adresse des Nutzers, um auf diese Weise die Herkunft der Nutzer und die Werbeanzeigen-Klicks für Provisionsabrechnungen nachzuvollziehen.

Durch das Cookie werden personenbezogene Daten (zum Beispiel der Ort, von dem aus auf unsere Webseite zugegriffen worden ist, die Zeit des Zugriffs und dessen Dauer oder die Häufigkeit der Besuche des Nutzers) erhoben und gespeichert. Diese Daten, einschließlich der IP-Adresse, werden in die Vereinigten Staaten von Amerika übertragen und dort gespeichert. Google Analytics gibt diese Daten ggf. an Dritte weiter.

Wie in Ziffer 5 unserer Datenschutzerklärung dargestellt, kann der Betroffene das Setzen von Cookies verhindern und bereits gesetzte Cookies löschen. Dies betrifft auch durch Google Analytics gesetzte Cookies.

Darüber hinaus hat jeder Betroffene das Recht, der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten durch Google Analytics dauerhaft zu widersprechen. Dazu kann der Betroffene ein Browser-Addon unter https://tools.google.com/dlpage/gaoptout laden und installieren. Dies teilt Google Analytics mit, dass die o.g. personenbezogenen Daten nicht übermittelt werden dürfen und gilt somit als Widerspruch.

Wird das Computersystem des Nutzers später zurückgesetzt, formatiert, gelöscht oder neu installiert, muss der Nutzer das oben genannte Browser-Addon erneut installieren, um Google Analytics zu deaktivieren. Gleiches gilt, wenn das Addon – gleich aus welchem Grund – deinstalliert wurde.

Wir weisen darauf hin, dass die Möglichkeit besteht, dass die unter Ziffer 6 dieser Datenschutzerklärung genannten allgemeinen Daten und Informationen an den Anbieter übertragen werden und dass dieser sie speichert.

Die Datenschutzerklärung von Google kann unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy abgerufen werden.

Die Datenschutzerklärung von Google Analytics ist hier einsehbar: http://www.google.com/analytics/terms/de.html

Eine genaue Beschreibung des Dienstes ist hier abrufbar: https://www.google.com/intl/de_de/analytics/

XIV. Datenschutzbestimmungen für Google reCAPTCHA

Unsere Webseite verwendet zum Spamschutz und zur Erkennung von Bots Google reCAPTCHA.

Betrieben wird Google reCAPTCHA von der Firma Google LLC, 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043, United States of America.

Wir weisen darauf hin, dass, um eine wirksame Unterscheidung, zwischen Menschen und Bots zu gewährleisten, Google reCAPTCHA verschiedene, teils personenbezogene, Daten auswertet. Dazu gehören u.a. die IP-Adresse und die Zeit die sie auf unserer Webseite verbringen. Und dass die Möglichkeit besteht, dass die unter der Rubrik „allgemeine Informations- und Datenerfassung“ dieser Datenschutzerklärung genannten allgemeinen Daten und Informationen an den Anbieter übertragen werden und dass dieser sie speichert. Wenn Sie dies nicht wünschen, können Sie auf die Verwendung des reCAPTCHA-Freatures verzichten. In diesem Fall besteht aber die Möglichkeit, dass Sie nicht den kompletten Funktionsumfang unserer Webseite nutzen können.

XV. Datenschutzbestimmung für Google AdWords

Unsere Webseite verwendet Komponenten von Google AdWords, einem Internet-Werbedienst der Firma Google, der es Werbenden ermöglicht, Anzeigen in den Suchmaschinenergebnissen von Googl  und in dessen Werbenetzwerk zu schalten. Mittels Google AdWords können im Vorfeld bestimmte Schlüsselwörter festgelegt werden, sodass eine Anzeige nur dann eingeblendet wird, wenn ein Nutzer nach schlüsselwortrelevanten Begriffen sucht. Innerhalb des Werbenetzwerkes von Google bewirkt ein automatisierter Algorithmus, der die zuvor festgelegten Schlüsselwörter berücksichtigt, dass die Anzeige lediglich auf relevanten Webseiten erscheint.

Betrieben wird Google AdWords von der Firma Google LLC, 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043, United States of America.

Zweck der Nutzung ist die Werbung für unsere Internetseite auf den Internetseiten von Drittanbietern sowie in den Suchergebnissen der Suchmaschine Google sowie ebenfalls durch eine Einblendung von fremder Werbung auf unserer Webseite.

Gelangt ein Nutzer über eine solche Google-Anzeige auf unsere Webseite, so wird auf dessen Computersystem ein Conversion-Cookie gesetzt. Dieses ist 30 Tage lang gültig und nicht in der Lage, den Nutzer zu identifizieren. Dieses Cookie ermöglicht es im Rahmen seiner Gültigkeit, nachzuvollziehen, ob Unterseiten unserer Webseite aufgerufen werden. Sowohl wir als auch Google können über das Cookie erkennen, ob die betreffende Werbeanzeige Umsatz generiert hat, also gegebenenfalls ein Erwerb stattgefunden hat oder nicht.

Die durch das Cookie erhobenen Daten verwendet Google, um Besuchsstatistiken unserer Webseite zu erstellen. Wir wiederum nutzen diese Daten, um die Anzahl der Besucher zu ermitteln, die uns über solche Werbeanzeigen vermittelt worden sind – also um auszuwerten, inwieweit eine Werbeanzeige erfolgreich war oder nicht und auf diese Weise nicht erfolgreiche Anzeigen für die Zukunft verbessern zu können. Eine Identifikation des Nutzers ist dadurch nicht möglich.

Durch das Cookie werden personenbezogene Daten erhoben und gespeichert. Diese Daten, einschließlich der IP-Adresse, werden in die Vereinigten Staaten von Amerika übertragen und dort gespeichert. Google AdWords gibt diese Daten ggf. an Dritte weiter.

Wie in unserer Datenschutzerklärung dargestellt, kann der Betroffene das Setzen von Cookies verhindern und bereits gesetzte Cookies löschen. Dies betrifft auch durch Google AdWords gesetzte Cookies.

Darüber hinaus haben Nutzer die Möglichkeit, interessenbezogene Werbung durch Google AdWords dauerhaft zu widersprechen. Dazu muss der Nutzer von seinem Browser aus die folgende Webseite aufrufen und dort die gewünschten Einstellungen vornehmen: www.google.de/settings/ads

Wir weisen darauf hin, dass die Möglichkeit besteht, dass die unter Ziffer 6 dieser Datenschutzerklärung genannten allgemeinen Daten und Informationen an den Anbieter übertragen werden und dass dieser sie speichert.

Die Datenschutzerklärung von Google kann unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy abgerufen werden.

Facebook
Wir verfügen über ein Profil bei Facebook. Anbieter ist die Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, California 94025, USA. Facebook verfügt über eine Zertifizierung nach dem EU-US-Privacy-Shield.

Wir haben mit Facebook eine Vereinbarung über gemeinsame Verarbeitung (Controller Addendum) geschlossen. In dieser Vereinbarung wird festgelegt, für welche Datenverarbeitungsvorgänge wir bzw. Facebook verantwortlich ist, wenn Sie unsere Facebook-Page besuchen. Diese Vereinbarung können Sie unter folgendem Link einsehen: https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum

Sie können Ihre Werbeeinstellungen selbstständig in Ihrem Nutzer-Account anpassen. Klicken Sie hierzu auf folgenden Link und loggen Sie sich ein:
https://www.facebook.com/settings?tab=ads

Details entnehmen Sie der Datenschutzerklärung von Facebook: https://www.facebook.com/about/privacy/

XVI. Newsletter und Interaktionen

Wenn Sie den auf der Website über ein Webformular angebotenen Newsletter beziehen möchten oder Fragen an uns stellen, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Weitere Daten werden nicht bzw. nur auf freiwilliger Basis erhoben. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und geben diese nicht an Dritte weiter.

Die Verarbeitung der in das Newsletteranmeldeformular eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den „Austragen“-Link im Newsletter. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter gespeichert und nach der Abbestellung des Newsletters gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden bleiben hiervon unberührt.

XVII. SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

XVIII. Datenverarbeitung in unseren Prozessen

Bewerbungsprozess
Bewerber haben jederzeit die Möglichkeit uns auf Basis einer Stellenanzeige oder initiativ ihre Bewerbungen zuzusenden. Wir freuen uns über das Interesse, in unserem Unternehmen zu arbeiten.

Die Datenverarbeitung der Bewerberdaten wie Name, Kontaktinformationen, Lebenslauf und Zeugnisse erfolgt auf Basis Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und § 26 BDSG im Sinne einer vorvertraglichen Maßnahme zum möglichen Abschluss eines Arbeitsvertrages.

Intern werden die Bewerberdaten auf der Grundlage eines berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO an die entsprechenden Bereichsverantwortlichen zur Bewertung weitergeleitet. Bewerberdaten werden niemals an Dritte weitergegeben. 

Die Bewerberdaten werden spätestens sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht. Sollte ein Bewerber eine frühere Löschung wünschen, bitten wir um eine kurze formlose E-Mail an datenschutz@greenstone-energy.de. Nach Prüfung der Identität des Bewerbers werden wir die Löschung unverzüglich vornehmen.

Sofern wir Ihnen kein Stellenangebot machen, besteht ggf. die Möglichkeit, Sie in unseren Bewerber-Pool aufzunehmen. Im Falle der Aufnahme werden alle Dokumente und Angaben aus der Bewerbung in den Bewerber-Pool übernommen, um Sie im Falle von passenden Vakanzen zu kontaktieren.

Die Aufnahme in den Bewerber-Pool geschieht ausschließlich auf Grundlage Ihrer ausdrücklichen Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Die Abgabe der Einwilligung ist freiwillig und steht in keinem Bezug zum laufenden Bewerbungsverfahren. Der Betroffene kann seine Einwilligung jederzeit widerrufen. In diesem Falle werden die Daten aus dem Bewerber-Pool unwiderruflich gelöscht, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungsgründe vorliegen.

Die Daten aus dem Bewerber-Pool werden spätestens zwei Jahre nach Erteilung der Einwilligung unwiderruflich gelöscht.

Mit gutem Gewissen

  • Ein gutes Gewissen: 100 % veganer Ökostrom – Umwelt schützen und Tierleid vermeiden
  • Einfacher Wechsel und faire Vertragsbedingungen
  • Zertifiziert und sicher
  • Übersichtliche Abrechnung
  • Guter Service: Kundenportal an 365 Tagen im Jahr erreichbar
100% Öko
In Kooperation
Tierwohl