Vegan Strom
Unsere Mission

Verantwortung übernehmen für Natur, Mensch und Tier

100% Ökostromtarif, der Tiere schützt

100% Öko
In Kooperation
Tierwohl

Immer mehr soll es sein, billig soll es sein und schnell soll es gehen – unsere Gesellschaft ist eine Konsumgesellschaft. Leider geht dieses rücksichtslose Verhalten auf Kosten der Natur und Lebewesen. Wer die Augen öffnet, sieht, dass es so nicht weitergehen kann! Wir von Vegan Strom verstehen es als unsere Mission, der Ignoranz gegenüber Menschen, Tieren und gegenüber unserer Erde entgegenzutreten und Achtsamkeit und Rücksichtnahme an ihre Stelle zu setzen. Im Sinne von Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Tierwohl setzen wir mit dem Angebot von Vegan Strom ein Zeichen. Sei auch Du mit dabei und informiere Dich hier, was veganer Strom eigentlich ist und wie Du verantwortungsbewusst handelst.

Mission: Go vegan

Der Entschluss, vegan zu leben, ist eine Entscheidung für das Leben – sowohl für das eigene Leben als auch das Leben von anderen Mitgeschöpfen. Denn jedes Lebewesen auf Erden verdient unseren Respekt. Im großen Kreislauf der Natur hat alles seinen Platz: von der Ameise bis zum Blauwal.

Welche Vorteile bietet Vegan Strom

Vegan Strom bringt vegane Energie zu Dir nach Hause. Das klingt zunächst simpel, ist aber anspruchsvoll und auch dringend notwendig. Wir haben die Stromquellen für unser Stromportfolio ganz genau geprüft und dabei besonders auf die Wahrung der Tierrechte und die Förderung des Tierwohles geachtet.

Welcher Strom ist vegan?

Konventionelle und erneuerbare Energien unterscheiden sich darin, wie sehr sie das Klima auf der Erde beeinflussen. Für die Stromerzeugung von veganem Strom dürfen keine Tiere leiden oder gar sterben. Veganer Strom ist also frei von Tierleid.

Sind Erneuerbare Energien vegan?

Die Erneuerbaren Energien bieten einen Ausweg aus der durch den Energiehunger verursachten Klimakrise. Doch eine wirklich nachhaltige Energiepolitik muss weiterdenken: Nur umweltfreundliche und vegane Energieträger können sicherstellen, dass die Erde Heimat für alle Lebewesen bleibt.

100% Ökostromtarif, der Tiere schützt

Welcher Ökostrom ist vegan?

Ökostrom, also Strom aus erneuerbaren Energiequellen, ist neben einem geringeren Stromverbrauch der wichtigste Beitrag zur Lösung der Klimakrise. Denn seine Produktion ist frei von klimaschädlichen Treibhausgasen. Doch leider ist nicht jeder Ökostrom auch vegan.

Ist Gezeitenkraft eine vegane Energiequelle?

Die Wechselwirkungen der Schwerkraft von Erde, Mond und Sonne lösen Ebbe und Flut aus. Gezeitenkraftwerken nutzen ihre gewaltigen Kräfte, indem das Wasser bei einsetzender Ebbe hinter einer Staumauer zurückgehalten wird. Über Turbinen kann es dann ins Meer entlassen werden, um Strom zu erzeugen.

Ist Windenergie eine vegane Energiequelle?

Im Jahr 2018 lieferte die Windenergie fast 20 Prozent des gesamten in Deutschland produzierten Stroms. Sie ist damit ein wichtiger Bestandteil der Energiewende. In ihrer jetzigen Form kann die Windenergie nicht zu den veganen Energiequellen gezählt werden. Es besteht Hoffnung, dass Entwicklungen dies jedoch ermöglichen.

Ist Erdöl eine vegane Energiequelle?

Erdöl gehört zu den fossilen Energieträgern, bei deren Nutzung große Mengen von Treibhausgasen und Schadstoffen in die Atmosphäre entweichen. Dass es im Rahmen der Energiewende seine Bedeutung als Energieträger für die Strom-, Wärme- und Treibstoffproduktion verlieren muss, liegt auf der Hand.

Veganismus

Immer mehr Menschen entscheiden sich, vegan zu leben – also auf tierische Produkte zu verzichten. Die Gründe dafür sind mannigfaltig. Neben ethischen Überlegungen und Tierrechten spielen dabei auch Aspekte wie Umweltschutz und Gesundheit eine wichtige Rolle.

Nachhaltigkeit

Wir alle müssen unseren Konsum und unseren Alltag verändern. Nur so sind auch zukünftige Generationen in der Lage, auf unseren Heimatplaneten zu leben. Nachhaltigkeit bedeutet demnach, bewusst mit den uns zur Verfügung stehenden Ressourcen umzugehen und sie nicht dauerhaft zu erschöpfen.

Achtsamkeit

Eine höhere Stressresistenz, weniger Sorgen und ein größerer Fokus auf das Wesentliche – all das führt zu einem glücklicheren und erfüllteren Leben. Mehr Achtsamkeit im Alltag sorgt dafür, dass Du sowohl Deine inneren Gedanken als auch äußere Einflüsse bewusster wahrnimmst.

Dein Einstieg in ein veganes Leben

Am Anfang Deines neuen, veganen Lebens kann es durchaus sein, dass Du von den vielen Regeln und Verboten, aber auch von den vielen neuen Möglichkeiten, die sich Dir bieten, etwas überfordert bist. Der wichtigste Ratschlag lautet: Knüpfe Kontakte mit anderen Veganern und tausche Dich aus!

Argumente für ein veganes Leben

Die Debatte, was von einem veganen Leben zu halten ist, wird oft sehr hitzig geführt. Wenn Du noch unsicher bist, ob Veganismus das Richtige für Dich ist, dann kann Dir Vegan Strom bei der Entscheidung mit Argumenten helfen.

Wie ein veganes Leben die Umwelt schützt

Dadurch, dass Du Dich gegen den Konsum tierischer Produkte entscheidest, leistest Du einen wichtigen Beitrag zum Schutz einmaliger Ökosysteme und Lebensräume auf der ganzen Welt, schonst das Klima und sorgst dafür, dass Menschen und Tiere gesund leben können.

Veganismus gegen den Klimawandel

Der Klimawandel ist eines der bedeutendsten Themen unserer Zeit. Vielen Menschen ist es wichtig, selbst etwas zur Verringerung dieses Problems beizutragen. Ein Schritt auf diesem Weg kann auch der Veganismus sein, denn Veganer schützen die Natur und das Klima.

Tipps für den veganen Alltag

Ein veganes Leben zu führen, konfrontiert Dich mit ein paar Herausforderungen – nicht nur beim Kochen, sondern in allen Bereichen des Konsums oder auch beim Reisen. Dank unserer Tipps und Tricks brauchst Du Dir jedoch keine graune Haare wachsen zu lassen.

Tipps für ein veganes Leben

Ein veganes Leben zu führen, ist heute noch immer etwas Außergewöhnliches und vielleicht fragst Du Dich, wie Dir der Umstieg gelingen kann. Vegan Strom hat für Dich ein paar Tipps zusammengestellt, damit Du Deinen neuen Alltag problemlos meistern kannst.