Ob morgens nach dem Aufstehen, im Büro mit den Kollegen oder nachmittags zum Plausch mit den Freunden: Millionen Menschen trinken täglich mehrere Tassen Kaffee. Die wenigsten wissen jedoch, dass Kaffeesatz nicht ungenutzt in die Biotonne oder auf den Kompost wandern muss, sondern vielfältig verwertet werden kann. Das Magazin von Vegan Strom informiert Dich, wie Du Kaffeesatz für die Pflege Deines Körpers sowie im Haushalt und Garten verwenden kannst!

Vegan Strom - mehr als Öko
Nachhaltig leben

Wir engagieren uns für die Energiewende und möchten den Sektor aktiv voranbringen. Daher setzen wir für unseren Ökostrom ausschließlich auf Erneuerbare Energien.

Tiere achten

Bei Photovoltaik, Gezeitenkraft und Geothermie kommen keine Tiere zu schaden. Wir möchten Ökosysteme und Lebensräume bewahren, denn alle Lebewesen verdienen unseren Respekt.

Weiter denken

Wir glauben an die Macht des Konsumenten. Mit bewussten Kaufentscheidungen kann jeder zu einer besseren Zukunft und dem Schutz des Planeten beitragen.

Sei dabei: jetzt Stromanbieter wechseln & veganen Strom wählen!

 

Vielseitiger Helfer für Haus und Garten

Kaffeesatz ist in Deinem Zuhause verschieden einsetzbar. Du kannst ihn beispielsweise auf Fliesen und auf Küchenarmaturen auftragen, um mit Hilfe eines Schwammes hartnäckige Flecken zu entfernen. Kaffeesatz hilft zudem bei der Vertreibung von unangenehmen Gerüchen aus Deinem Kühlschrank. Du füllst einfach frischen Kaffeesatz in eine Tasse und stellst diese für einige Tage in den Kühlschrank. Ebenso kann Kaffee seine geruchsneutralisierende Wirkung in Deinem Auto oder in Deinen Schränken entfalten. Dafür befüllst Du am besten das Bein einer alten Strumpfhose, bindest diese zu und hängst sie im Inneren des Schrankes oder des Autos auf. Auch fiesen Gerüchen aus Abflüssen oder der Toilette beugst Du mit Kaffeesatz vor.

Hast Du in der Küche geruchsintensive Lebensmittel wie Zwiebeln oder Knoblauch geschnitten und mit bloßen Händen berührt, lässt sich der lästige Geruch mithilfe von Kaffeesatz loswerden, indem Du ihn zwischen Deinen Fingern verreibst und ihn danach sorgfältig abwäschst.

Weiterhin eignet sich Kaffeesatz zur Herstellung eines Nadelkissens. Zuerst lässt Du den Kaffeesatz trocknen, füllst ihn anschließend in einen ausreichend großen Stoffrest und nähst diesen zu, sodass nichts herausfallen kann. Nun kannst Du Deine Nadeln darauf befestigen. Der Kaffeesatz wirkt als Rostschutz und die Nadeln sind stets einsatzbereit.

Auch in Deinem Garten kann Kaffeesatz vielfältig zum Einsatz kommen. Er eignet sich hervorragend als natürlicher Dünger für Pflanzen, die saure Böden bevorzugen und liefert ihnen wichtige Nährstoffe. Besonders Rosen, Kamelien, Rhododendron und Pflanzen der Gattung der Immergrünen gedeihen mithilfe von Kaffeesatz ausgezeichnet. Säst Du Möhrensamen, kannst Du diese mit Kaffeesatz vermischen. Das Hausmittelchen trägt zur optimalen Verteilung des Samens bei und versorgt die Karotte mit wertvollen Nährstoffen, die ihr Wachstum ankurbeln. Auch beim heimischen Kultivieren verschiedener Pilzsorten kannst Du Kaffeesatz benutzen. Kaffeesatz ist zudem ein optimales Mittel, um lästige Schnecken, Ameisen und Würmer von Deinen Beeten fernzuhalten. So werden Deine Blumen und Pflanzen mit Sicherheit in voller Pracht erblühen.

 

Für Beauty & Wellness: Mit Haut und Haaren

Neben seinen vielfältigen Einsatzmöglichkeiten in Haus und Garten kannst Du Kaffeesatz auch optimal zur Pflege Deines Körpers einsetzen.

Unter anderem lässt sich aus Kaffeesatz ein natürliches Peeling für Deinen Körper und Dein Gesicht selbst herstellen. Dafür vermischst Du frischen Kaffeesatz am besten mit einem reichhaltigen Öl, etwa Mandel- oder Olivenöl, und massierst das Peeling ungefähr fünf Minuten lang in die betroffenen Hautstellen ein. Danach wäschst Du das Peeling mit warmem Wasser ab und trocknest Deine Haut sorgfältig ab. Et voilà: Deine Haut fühlt sich zart an und Unreinheiten sind entfernt. Verwendest Du das Peeling auf Deinem Körper, kannst Du damit zudem Cellulite vorbeugen. Um optimale Ergebnisse zu erzielen, solltest Du die Prozedur zwei- bis dreimal in der Woche wiederholen.

Kaffeesatz kannst Du weiterhin zur Haarpflege einsetzen. Nachdem Du Dein Haar mit einem Shampoo gewaschen hast, massierst Du den Kaffeesatz in die Kopfhaut ein und verteilst ihn großzügig in den Haarlängen und -spitzen. Nach einigen Minuten Einwirkzeit wird die nährstoffreiche Maske wieder ausgewaschen. Bei regelmäßiger Verwendung minderst Du damit die Entstehung von Schuppen und verleihst Deinem Haar einen natürlichen Glanz. Eine noch intensivere Wirkung entfaltet der Kaffeesatz in Verbindung mit pflegendem Kokosöl.

 

Dein Stromanbieter für einen nachhaltigen Lebensstil

Mit der Verwendung von Kaffeesatz in Deinem Zuhause und zur Pflege Deines Körpers wählst Du eine natürliche und nachhaltige Alternative zu chemischen Mitteln, denn Pestizide, chemische Dünger, Reinigungsmittel und Cremes schaden der Umwelt und den Tieren in hohem Maße.

Möchtest Du nun einen weiteren Schritt zur veganen Lebensweise machen oder Deinen veganen Lebensstil abrunden, dann kannst Du jetzt auch mit Deinem Strom zu einer tier- und umweltfreundlicheren Welt beitragen. Wir von Vegan Strom bieten Dir wirklich nachhaltige Energie. Unsere Zulieferer, die wir mit größter Sorgfalt auswählen, produzieren ihren Strom ausschließlich mithilfe der natürlichen Kraft der Sonne, der Gezeiten und von Erdwärme. Damit positionieren wir uns gegen die konservative Stromherstellung mithilfe endlich verfügbarer Energieträger wie Öl, Gas und Kohle, die den Tieren und ihren natürlichen Lebensräumen schaden. Möchtest auch Du zum Erhalt stabiler Ökosysteme und zu gesteigertem Tierwohl beitragen, dann wechsele noch heute zu Vegan Strom!

100% Ökostromtarif, der Tiere schützt