Wie Dopaminfasten Glücksgefühle freisetzt

Heute auf etwas Spaß verzichten und morgen dafür umso mehr Glücksgefühle wieder erleben

Durch Dopaminfasten sollst Du Glücksgefühle zukünftig wieder intensiver wahrnehmen können. Die Idee hinter dem neuen Trend aus dem Silicon Valley ist einfach: Wir verzichten hin und wieder einfach auf alles, was Spaß macht, sei dies nun Unterhaltungselektronik, Musik, gutes Essen oder sogar Kontakt zu unseren Mitmenschen. Nach dem Fasten erleben wir diese Dinge auf völlig neue Weise und sind im Alltag wieder glücklicher. Erfahre im Lexikon von Vegan Strom, was genau hinter dem Konzept steckt.

 

Dopaminfasten: Wie wirkt das Glückshormon Dopamin?

Dopamin, umgangssprachlich auch das Glückshormon genannt, ist ein erregend wirkender Neurotransmitter in unserem Gehirn und vermittelt motivations- und antriebssteigernde sowie schmerzlindernde Effekte. Ausgeschüttet wird es immer dann, wenn uns etwas Positives widerfährt. Dies kann selbst bei einfache Dingen passieren, wenn uns zum Beispiel jemand ein Lächeln schenkt, unser Lieblingslied läuft oder aber wenn einer unserer Posts in den sozialen Medien „geliked“ wird. In diesem Fall setzt unser Körper ein Glücksgefühl frei und wir fühlen uns bestätigt.

Allerdings kann sich unser Verlangen nach Dopamin zu einer regelrechten Sucht entwickeln. Gerade in unserer heutigen Zeit, in der das Smartphone ein alltäglicher Begleiter ist, wird es immer einfacher, unser Belohnungssystem zu aktivieren. So checken einige mindestens stündlich Facebook, Instagram und Co., andere suchen nach Erfolgen in Handyspielen, sobald sie ein wenig Freizeit haben. Und Musik lässt sich mit den praktischen Geräten ebenfalls unterwegs hören. Diese konstante Reizüberflutung führt jedoch dazu, dass wir für den gleichen Effekt immer mehr Dopamin benötigen: Unser Gehirn wird toleranter gegenüber dem Botenstoff. Folglich bereiten uns dieselben Dinge irgendwann weniger Freude. Und genau hier setzt das Dopaminfasten an, um Glücksgefühle wieder stärker freizusetzen.

 

Wie funktioniert Dopaminfasten und was kann es bringen?

Um der alltäglichen Reizüberflutung zu begegnen, soll das Dopaminfasten helfen. Denn durch den Verzicht auf Dopamin können die Glücksgefühle anschließend bei erneuter Dopaminausschüttung wieder intensiver erlebt werden. Für diesen Effekt musst Du über einen längeren Zeitraum, entweder einige Stunden am Tag oder aber einen ganzen Tag in der Woche, auf all jene Dinge verzichten , die Dir Freude bereiten. Dadurch wird unser Gehirn dem übermäßigen Effekt des Glückshormons entwöhnt und geringere Dosen erzielen wieder eine weitaus höhere Wirkung.

Dopaminfasten dient jedoch nicht nur dazu, dass wir die einfachen, positiven Dinge des Alltags bewusster wahrnehmen. Es hilft auch dabei, wieder konzentrierter und produktiver zu sein, da viele, oftmals unnötige Ablenkungen in bestimmten Zeitfenstern wegfallen. Achtsamkeit und Meditation tragen außerdem dazu bei, Stress zu reduzieren, zur Ruhe zu kommen und somit gesünder zu leben. Nicht zuletzt hilft Dopaminfasten auch, uns zu entkonditionieren. So ist der regelmäßige Blick aufs Smartphone schon manchmal zwanghaft. Der bewusste Verzicht unterstützt uns, diese Impulshandlungen zu kontrollieren und sich wieder von ihnen zu lösen.

 

Dopaminfasten kann zu einem besseren Leben verhelfen

Die Idee, sich freiwillig über einige Zeit sämtlicher Lebensfreude zu berauben, hört sich erst einmal verrückt an. Dennoch verfolgt das Dopaminfasten einen sinnvollen, therapeutischen Ansatz und kann dabei helfen, wieder bewusster zu leben und erneut Freude am Alltag zu finden. Zudem ist es gerade für gestresste Menschen eine gute Möglichkeit, besser zur Ruhe zu kommen, was sich positiv auf die Gesundheit auswirkt.

Achtsamkeit und Nachhaltigkeit sind in unserer heutigen Gesellschaft wichtiger denn je. Durch den bewussten Verzicht auf verschiedene Dinge tun wir meist nicht nur unserer Gesundheit, sondern auch unserer Umwelt etwas Gutes. Nicht umsonst entscheiden sich immer mehr Menschen zum Beispiel, vegetarisch oder sogar vegan zu leben. Vegan Strom trägt die tierfreundliche Lebensweise nun in den Energiesektor! Wir setzen in unserem Strommix nur auf regenerative Energiequellen, die keinen Lebewesen schaden oder massiv in die Lebensräume von Tieren eingreifen, namentlich Solarenergie, Geothermie und Gezeitenkraft. Möchtest auch Du in Zukunft sauberen, nachhaltigen und tierleidfreien Strom beziehen, dann wechsele noch heute Deinen Stromanbieter.

100% Ökostromtarif, der Tiere schützt

100% Öko
In Kooperation
Tierwohl