Das Phänomen kennt jeder: Man will eigentlich nur eine Packung Pflanzenmilch fürs Frühstück kaufen und findet sich an der Kasse mit zehn verschiedenen Produkten wieder. Diese ungeplanten und willkürlichen Einkäufe sind nicht nur schlecht für den Geldbeutel. Auch im Sinne der Nachhaltigkeit ist es deutlich besser, einen strukturierten Einkaufszettel anzulegen. Vegan Strom zeigt Dir Tricks und Kniffe, die Dir dabei helfen, beim Einkaufen Geld zu sparen und gleichzeitig etwas Gutes für die Umwelt zu tun.

Vegan Strom - mehr als Öko
Nachhaltig leben

Wir engagieren uns für die Energiewende und möchten den Sektor aktiv voranbringen. Daher setzen wir für unseren Ökostrom ausschließlich auf Erneuerbare Energien.

Tiere achten

Bei Photovoltaik, Gezeitenkraft und Geothermie kommen keine Tiere zu schaden. Wir möchten Ökosysteme und Lebensräume bewahren, denn alle Lebewesen verdienen unseren Respekt.

Weiter denken

Wir glauben an die Macht des Konsumenten. Mit bewussten Kaufentscheidungen kann jeder zu einer besseren Zukunft und dem Schutz des Planeten beitragen.

Sei dabei: jetzt Stromanbieter wechseln & veganen Strom wählen!

 

Spontan und planlos im Supermarkt: die Kaufhalle

Der schnelle, spontane Einkauf ohne große Planung ist ein gefundenes Fressen für die Betreiber von Supermärkten. Denn sie schaffen es mit einigen Tricks, uns zum übermäßigen Konsum zu bewegen. Die Obst- und Gemüsetheke wird meist ganz am Anfang platziert und speziell beleuchtet. So sehen wir gleich als erstes leckere, knackige Früchte, die allerdings selten regional oder saisonal angebaut wurden. Auch Gerüche animieren uns unbewusst zum Kauf. Das gilt vor allem für Brot und Brötchen, die in vielen Supermärkten frisch aufgebacken werden. Dabei leiten manche Betreiber die geruchsintensive Abluft des Ofens direkt in den Markt. So folgen die Kunden unwillkürlich dem Duft der frisch gebackenen Brötchen.

Auch lange Wege sorgen dafür, dass am Ende mehr im Einkaufswagen landet, als wir eigentlich geplant hatten. In vielen Supermärkten sind die Regale bewusst so aufgestellt, dass Kunden möglichst viele Schritte zurücklegen und an möglichst vielen Produkten vorbeilaufen müssen. All diese Tricks führen dazu, dass wir mehr und unkontrollierter konsumieren. Um diesen Kaufanreizen etwas entgegenzusetzen und nachhaltig einzukaufen, ist ein gut geführter Einkaufszettel der erste und wichtigste Schritt.

 

Einkaufen nach Plan mit dem richtigen Einkaufszettel

Die wichtigste Grundregel für einen nachhaltigen Einkauf lautet: Kaufe nur das, was Du auch wirklich kaufen willst! Um dieses Ziel zu erreichen, bietet es sich an, eine Liste für den festen Wocheneinkauf zu schreiben. Wenn Du Dich einmal daran gewöhnt hast, kannst Du besser abschätzen, was Du wirklich brauchst. So verhinderst Du, dass Du am Ende verdorbene Lebensmittel wegwerfen musst. Der gute, alte Einkaufszettel ist dabei genau der richtige Begleiter. Inzwischen gibt es auch etliche Apps, die die herkömmliche Papiervariante aufs Smartphone verlagern. Der Vorteil: Das Handy hast Du sowieso meistens dabei, sodass Du den Einkaufszettel nicht zu Hause liegen lassen kannst.

Egal ob Du Deine Liste digital oder auf Papier führst: Schreib es immer direkt auf, wenn Dir etwas für den nächsten Wocheneinkauf einfällt! So verhinderst Du, dass Du etwas vergisst und am Ende doch zweimal in den Supermarkt musst. Je konsequenter Du Deinen Einkaufszettel führst, desto besser kannst Du auch auf nachhaltigen Konsum achten. Schau zum Beispiel vor jedem Wocheneinkauf nach, welches Gemüse gerade Saison hat! So trägst Du dazu bei, lange Transportwege und aufwendige Lagerung zu verhindern. Außerdem hilft Dir ein Einkaufszettel, Verpackungsmüll zu vermeiden. Denn wenn Du den Überblick über Deine wöchentlichen Einkäufe hast, dann kannst Du auch besser darüber nachdenken, wie und wo Du sie verpackungsfrei bekommst.

 

Bei uns gibt’s keine Verkaufstricks, sondern 100 % nachhaltigen Strom

Nachhaltiger Konsum – dieses Ziel erreichst Du nicht nur beim Einkaufen, sondern auch durch die Wahl des richtigen Stromanbieters. Viele konventionelle Anbieter und Energiekonzerne unterstützen immer noch massiv die Verbrennung fossiler Brennstoffe. Das ist nicht nur schlecht fürs Klima, sondern es vernichtet auch die Lebensräume vieler Tiere und Pflanzen. Wenn Du dem etwas entgegensetzen möchtest, dann ist Vegan Strom Dein Ansprechpartner! Bei uns bekommst Du ausschließlich Energie, deren Herstellung sowohl das Klima als auch die Tiere schont – veganer Strom eben! Mit ein paar Klicks auf unserer Webseite holst Du Dir die grüne, vegane Energie für Deine Steckdose.

100% Ökostromtarif, der Tiere schützt