Die Deutschen verreisen immer mehr. Weit über die Hälfte der Bundesbürger macht mindestens einmal pro Jahr Urlaub. Die Ziele werden dabei immer ausgefallener: Urlaub außerhalb Europas gewinnt zunehmend an Beliebtheit. So schön solche Reisen auch sein mögen, wirklich nachhaltig sind sie nur selten. Flugzeuge blasen CO2 in die Luft. Große Hotels verbrauchen viele Ressourcen und große Reisegruppen richten nicht selten Schäden vor Ort an. Doch mit ein paar Tricks kann jeder etwas nachhaltiger reisen. Hier bei Vegan Strom liest Du, wie einfach es geht.

Vegan Strom - mehr als Öko
Nachhaltig leben

Wir engagieren uns für die Energiewende und möchten den Sektor aktiv voranbringen. Daher setzen wir für unseren Ökostrom ausschließlich auf Erneuerbare Energien.

Tiere achten

Bei Photovoltaik, Gezeitenkraft und Geothermie kommen keine Tiere zu schaden. Wir möchten Ökosysteme und Lebensräume bewahren, denn alle Lebewesen verdienen unseren Respekt.

Weiter denken

Wir glauben an die Macht des Konsumenten. Mit bewussten Kaufentscheidungen kann jeder zu einer besseren Zukunft und dem Schutz des Planeten beitragen.

Sei dabei: jetzt Stromanbieter wechseln & veganen Strom wählen!

 

So schön und so nah: Nachhaltig ohne Flugzeug reisen

Der erste und wichtigste Schritt hin zu einer nachhaltigen Reise ist die Wahl des Urlaubsortes. Je näher das Reiseziel, desto umweltschonender ist die Anreise. Das gilt vor allem für den Verzicht aufs Fliegen. Denn ein Flugzeug verursacht deutlich mehr CO2-Emissionen als beispielsweise ein Zug, der dieselbe Strecke fährt. Viele wissen gar nicht, wie weit man als Reisender auch ohne Flugzeug kommen kann. Viele beliebte Urlaubsziele in Europa sind von Deutschland aus problemlos mit der Bahn erreichbar. Es gibt zum Beispiel eine durchgehende Zugverbindung von Frankfurt nach Marseille an der französischen Mittelmeerküste. Auch die italienische Lagunenstadt Venedig oder die kroatische Hauptstadt Zagreb sind von Deutschland aus direkt mit dem Zug zu erreichen. Doch nicht nur in Europa, sondern auch vor unserer Haustür gibt es viele tolle Reiseziele, die die meisten gar nicht kennen. Naturbelassene Sandstrände findest Du nicht nur in der Karibik, sondern auch an der Ostsee oder an der Mecklenburgischen Seenplatte. Und wenn Du spektakuläre Natur suchst, kannst Du hierzulande einiges erleben. Die deutschen Mittelgebirge sind voll von Kletterfelsen und Tropfsteinhöhlen. Eine der schönsten, die Teufelshöhle, befindet sich in Pottenstein in der fränkischen Schweiz, ganz in der Nähe von Nürnberg.

 

Auch Fernreisen können nachhaltig sein

Trotz Klimawandel und Umweltverschmutzung wollen viele nicht darauf verzichten, weit entfernte Reiseziele kennenzulernen. Dafür ist die Erde mit ihren unglaublich vielfältigen Landschaften und Kulturen einfach zu faszinierend. Wenn Du Dich für eine Fernreise entscheidest, kannst Du trotzdem einiges dafür tun, die Umwelt und die Menschen vor Ort nicht zu sehr zu belasten. Das fängt schon bei der Größe der Reisegruppe an. Je weniger Menschen zusammen unterwegs sind, desto nachhaltiger wird das Reisen. Viele Orte werden durch den Massentourismus stark in Mitleidenschaft gezogen, so zum Beispiel die berühmte Inka-Stadt Machu Picchu in Peru. Wenn Du in einer kleinen, individuellen Gruppe unterwegs bist, kannst Du auch Orte ansteuern, die jenseits der großen Touristenströme liegen. Ein weiterer wichtiger Schritt hin zum nachhaltigen Reisen ist der Respekt vor den Menschen vor Ort. Informiere Dich vorher über lokale Sitten und Lebensweisen. Wenn Du mit einer geführten Tour unterwegs bist, dann achte nicht nur auf den Preis, sondern auch auf die Arbeitsbedingungen der Menschen. So verhinderst Du, dass Deine Reise vor Ort Schaden anrichtet.

Die durch Deine Reise verursachten CO2-Emissionen kannst Du zum Beispiel bei Atmosfair kompensieren. Die Organisation investiert die geleisteten Kompensationszahlungen in Klimaschutzprojekte. Diese fördern nicht nur lokal den Umweltschutz, sondern sie unterstützen auch die Entwicklung von neuen Technologien und helfen, die Armut vor Ort zu bekämpfen.

 

Nachhaltigkeit beim Reisen und zu Hause

Ein nachhaltiges Leben im Einklang mit der Natur ist für immer mehr Menschen ein zentrales Lebensziel. Der Tourismus ist ein Bereich, an dem man besonders gut erkennt, welche Auswirkungen unser Verhalten auf die Natur und auf andere Menschen hat. Deshalb ist das nachhaltige Reisen zunehmend ein wichtiges Thema. Doch wenn wir wirklich etwas verändern wollen, dann sollten wir versuchen, alle Lebensbereiche möglichst nachhaltig auszurichten. Dazu gehört natürlich auch die eigene Wohnung und ihre Stromversorgung. Bei Vegan Strom findest Du hundertprozentig sauberen Strom. Denn wir unterstützen ausschließlich Energieerzeuger, die keinen schlechten Einfluss auf das Tierwohl haben. Informiere Dich jetzt über die nachhaltigen Stromangebote von Vegan Strom!

100% Ökostromtarif, der Tiere schützt