„Morgenstund‘ hat Gold im Mund“ oder „Der frühe Vogel fängt den Wurm“: In diesen Sprichwörtern steckt viel Wahrheit. Wer früher aufsteht, hat mehr vom Tag. Und wer die so gewonnene Zeit am Morgen nach einer ganz bestimmten Routine ablaufen lässt, entwickelt auch im Alltag mehr Energie und Struktur. Der Magic Morning ist eine Art Achtsamkeitsphilosophie und soll zu einem erfüllteren, zufriedeneren Leben beitragen. Im Magazin von Vegan Strom erfährst Du, was es damit auf sich hat.

Vegan Strom - mehr als Öko
Nachhaltig leben

Wir engagieren uns für die Energiewende und möchten den Sektor aktiv voranbringen. Daher setzen wir für unseren Ökostrom ausschließlich auf Erneuerbare Energien.

Tiere achten

Bei Photovoltaik, Gezeitenkraft und Geothermie kommen keine Tiere zu schaden. Wir möchten Ökosysteme und Lebensräume bewahren, denn alle Lebewesen verdienen unseren Respekt.

Weiter denken

Wir glauben an die Macht des Konsumenten. Mit bewussten Kaufentscheidungen kann jeder zu einer besseren Zukunft und dem Schutz des Planeten beitragen.

Sei dabei: jetzt Stromanbieter wechseln & veganen Strom wählen!

 

Der frühe Vogel macht Sport, setzt sich Ziele – und fängt den Wurm

Den Begriff „Magic Morning“ oder „Miracle Morning“ hat der Amerikaner Hal Elrod geprägt. Er verletzte sich als Zwanzigjähriger bei einem Autounfall so schwer, dass die Ärzte diagnostizierten, er werde nie wieder laufen können. Hal Erod belehrte sie eines Besseren, lernte mit riesiger Willenskraft das Laufen neu und entwickelte im Zuge dessen die Miracle-Morning-Methode. Mittlerweile existieren zum Thema „Magic Morning“ zahlreiche Ratgeber von verschiedenen Autoren. Unterm Strich enthalten sie alle die gleiche Botschaft: „Verändere Deinen Morgen und Du veränderst Dein Leben.“ Bestimmte Routinen sollen sich positiv auf den ganzen Tag auswirken und Motivation, Produktivität und Effizienz steigern. Die Basis eines Magic Mornings ist das frühe Aufstehen. Das fällt vielen anfangs schwer, vor allem am Wochenende, wenn man eigentlich ausschlafen könnte. Als Deadline gilt 8 Uhr. Später solltest Du als „früher Vogel“ nicht aus den Federn kriechen. Viele Menschen, die die „Early-Bird“-Methode schon länger handhaben, sagen, dass sie keinen Wecker mehr brauchen. Ihre biologische Uhr funktioniert perfekt.

Die Magic-Morning-Rituale beruhen auf der sogenannten S.A.V.E.R.S.-Methode. Die Buchstaben stehen für Silence (Stille), Affirmations (positive Glaubenssätze), Visualisation (Ziele im Blick behalten), Exercise (Sport), Reading (Buch/Zeitung lesen) und Scrivening (Notizen machen).

 

So könnte das S.A.V.E.R.S.-Ritual im Einzelnen aussehen:

  • Silence: Beginne Deinen Tag mit einer fünf- bis zehnminütigen Meditation. Nach dem Aufstehen bist Du noch frei von Einflüssen und äußeren Ablenkungen und kannst mit ein paar Atemübungen ganz ruhig in den Tag starten.
  • Affirmations: Mit positiven Glaubenssätzen kannst Du auch Deinen Tag positiv beeinflussen. Zu sagen „Mein Job macht mir Spaß“ ist natürlicher viel effektiver, als mit Unlust zur Arbeit zu gehen.
  • Visualisation: Führe Dir vor Augen, was Deine Ziele sind und wie Du sie erreichen kannst. Das können berufliche oder private Ziele sein. Auf etwas hinzuarbeiten und zu wissen, wofür man etwas tut, stärkt die Motivation.
  • Exercise: Du hast immer die Menschen bewundert, die schon morgens nach Sonnenaufgang joggen gehen? Mach es genauso – und wenn Du nicht der Lauftyp bist, probiere es mit Yoga oder Krafttraining. Sport am Morgen bringt den Kreislauf in Schwung, schüttet Glückshormone aus und lässt Dich voller Elan in den Alltag starten.
  • Reading: Nimm Dir morgens ein paar Minuten Zeit, um zu lesen. Ob das die Tageszeitung, ein interessantes Magazin oder ein Buch ist, bleibt ganz Dir überlassen. Dazu eine Tasse Tee oder Kaffee – und Dein Morgenritual ist perfekt.
  • Scrivening: Mit tagebuchartigen Notizen reflektierst Du Dich und Dein Erlebtes vom Tag zuvor. Du musst dafür keine Romane schreiben. Es reichen schon ein paar Stichpunkte.

 

Rundum positive Energie mit Vegan Strom

Durch Deine Magic-Morning-Rituale lernst Du Achtsamkeit Dir selbst gegenüber. Wenn andere verschlafen aufstehen, hast Du schon ganz viel für Dich und Dein Wohlbefinden getan. Jetzt kannst Du Dich mit Elan um Deine Familie kümmern, zur Arbeit fahren oder Dich dem Haushalt widmen – je nachdem, was gerade ansteht. Für ein glückliches und zufriedenes Leben ist aber auch ein intaktes Umfeld wichtig. Achtsamkeit gegenüber anderen Menschen und der Natur sollte deshalb genauso auf Deinem täglichen Programm stehen.

Auch aus Deiner Stromversorgung kannst Du im wahrsten Sinne positive Energie ziehen. Wir von Vegan Strom setzen nicht nur auf Nachhaltigkeit durch die Nutzung regenerativer Energieträger. Uns liegt insbesondere das Tierwohl am Herzen. Daher beziehen wir unseren Strom nur aus Quellen, die nachweislich nicht in das Leben und die Lebensräume von Tieren eingreifen. Mit einem Wechsel zu Vegan Strom erhältst Du einen tierfreundlichen Strommix aus Geothermie, Photovoltaik und der Kraft der Gezeiten. So kannst Du Deinen Magic Morning perfekt mit Magic Energy ergänzen!

100% Ökostromtarif, der Tiere schützt