Die Erderwärmung bedroht Mensch und Tier, zerstört Lebensbedingungen und verändert die Umwelt drastisch. Doch wie wirkt sich der Klimawandel eigentlich auf unsere Gesundheit aus? Während die ökologischen Konsequenzen kein Geheimnis mehr sind, bleiben daraus folgende Einflüsse auf unser physisches Wohlergehen eher unbeachtet. Dabei lassen sich schon jetzt fatale Folgen für Risikogruppen beobachten. Bei Vegan Strom erfährst Du, wie Klimawandel & Gesundheit zusammenhängen!

Vegan Strom - mehr als Öko
Nachhaltig leben

Wir engagieren uns für die Energiewende und möchten den Sektor aktiv voranbringen. Daher setzen wir für unseren Ökostrom ausschließlich auf Erneuerbare Energien.

Tiere achten

Bei Photovoltaik, Gezeitenkraft und Geothermie kommen keine Tiere zu schaden. Wir möchten Ökosysteme und Lebensräume bewahren, denn alle Lebewesen verdienen unseren Respekt.

Weiter denken

Wir glauben an die Macht des Konsumenten. Mit bewussten Kaufentscheidungen kann jeder zu einer besseren Zukunft und dem Schutz des Planeten beitragen.

Sei dabei: jetzt Stromanbieter wechseln & veganen Strom wählen!

 

Klimawandel: Unscheinbare  Gefahr für die Gesundheit?

Gesundheitliche Auswirkungen des Klimawandels sind längst kein abstraktes Szenario mehr. Die massiven Veränderungen in allen Bereichen der Umwelt finden bereits jetzt statt und ziehen nicht folgenlos an uns vorüber. Dürreperioden, Ernteausfälle und Hitzewellen gefährden auf direktem und indirektem Wege die Gesundheit vieler Menschen. Eine Studie der renommierten medizinischen Fachzeitschrift „The Lancet“ konnte feststellen, dass vor allem zwei Generationen schon heute hart vom Klimawandel getroffen sind: Die Forscher sehen Kinder und ältere Menschen als besonders gefährdet. Denn noch nicht vollständig entwickelte oder schwache Immunsysteme können die Belastungen durch den Klimawandel zunehmend schlechter stemmen. Die Gesundheitsrisiken der Klimakrise sind also keineswegs ein Problem der Zukunft.

 

Keine Sache der Zukunft

Heute geborene Kinder wachsen nicht nur in einer Welt auf, die durch CO2-Ausstoß und steigende Temperaturen zunehmend unsicherer wird. Ihre Entwicklung und Gesundheit sind schon durch die aktuellen Auswirkungen bedroht. Dürren verursachen Ernterückgänge, die in Lebensmittelknappheit resultieren, welche ihrerseits Unterernährung befördert. Das beeinträchtigt die Entwicklung, vermehrt Durchfallerkrankungen und schwächt die allgemeine Gesundheit. Betroffen sind vor allem strukturschwache, ärmere Regionen, die auch von den sonstigen Folgen der Erderwärmung am stärksten heimgesucht werden.

Doch auch andere Faktoren spielen eine Rolle für die Gesundheit der Jüngsten. So wurden beispielsweise seit dem Jahr 2000 neun Jahre mit optimalen Bedingungen für die Verbreitung des Denguefiebers durch Stechmücken registriert. Zu den häufigsten Todesopfern der tropischen Infektionskrankheit gehören nach Schätzungen der WHO vor allem Kinder. Durch die globale Erwärmung entstehen außerdem auch bessere Bedingungen für die Verbreitung von Cholerabakterien, die unter warmen Temperaturen sehr viel schneller grassieren können. Neben Kindern trifft der Klimawandel aber auch die Gesundheit anderer Menschen.

 

Die Auswirkungen des Klimawandels auf die Gesundheit: Risiko Alter

Über 65-Jährige leiden teilweise stark unter den Belastungen hoher Temperaturen. Durch den Klimawandel treten extreme Wetterbedingungen inzwischen immer häufiger auf. So waren auch die vergangenen Sommer in Deutschland von Hitzewellen und Temperaturrekorden geprägt. Schon eine Temperatur über 30° Celsius erhöht dabei die Sterbequote um bis zu zehn Prozent. Mit nie dagewesenen Spitzen bis zu 42° im Jahr 2019 sehen sich ältere Menschen an heißen Tagen massiv bedroht. Aber nicht nur der Klimawandel birgt Gesundheitsrisiken, sondern auch die Luftbelastung, die ihn verursacht. Kohlekraftwerke erhöhen den Feinstaubanteil, der sich in Atembeschwerden und Krankheiten niederschlägt. The Lancet ermittelte, dass 2016 etwa 8.000 Todesfälle in Deutschland in Zusammenhang mit den Emissionen durch Kohleverbrennung standen. Weltweit starben im selben Jahr mehr als sieben Millionen Menschen an den Folgen massiver Luftverschmutzung. Was das Klima rettet, schützt also auch uns: Der Kohleausstieg und die Förderung regenerativer Energiequellen verhindern, dass die Gesundheit vieler Menschen jetzt und in den kommen Jahren gefährdet wird.

Mit Vegan Strom kannst auch Du zu einer gesunden und lebenswerten Zukunft beitragen. Wir setzten auf nachhaltige, tierleidfreie Energie, die einen verantwortungsbewussten Umgang mit dem Planeten unterstützt. Mehr Infos dazu und zu anderen Themen rund um Klima, Veganismus und Nachhaltigkeit findest Du bei Vegan Strom!

100% Ökostromtarif, der Tiere schützt