Ein ganz normaler Tag … Wofür brauchen wir alles Strom?

Der Alltag kostet mehr Strom, als wir denken

Ohne Strom geht gar nichts. In unserer modernen Welt ist ein Leben ohne Elektrizität für die allermeisten unmöglich. Ein paar Beispiele für den alltäglichen Stromverbrauch fallen sicher jedem sofort ein, zum Beispiel der Kühlschrank oder die Deckenlampe. Aber es gibt noch viel mehr Dinge, die jeden Tag Strom verbrauchen. Und manche von ihnen sind überraschend. Bei Vegan Strom findest Du alle Infos zu Deinem täglichen Stromverbrauch – und natürlich nachhaltigen, veganen Strom für Dein Zuhause.

 

Strom im Alltag

Wir brauchen viel Energie. Mit dem Strom, der in Deutschland im letzten Jahr verbraucht wurde, könntest Du Dein Zimmer für Millionen Jahre beleuchten. Dass im Haushalt Elektrizität zum Einsatz kommt, ist nicht unbedingt neu. Aber die Digitalisierung der letzten Jahre hat unsere Abhängigkeit vom Strom noch einmal verstärkt. Inzwischen nutzt die überwiegende Mehrheit der Deutschen ein Smartphone, das meistens über Nacht an der Steckdose lädt. Auch der Morgen beginnt elektrisch, und zwar mit einem Wecker, einem Kaffee aus der elektrischen Kaffeemaschine oder einem Tee aus dem Wasserkocher. Über den Tag haben die meisten von uns mit Elektrogeräten zu tun: Laptops, Tablets und Maschinen aller Art sind aus der modernen Arbeitswelt nicht mehr wegzudenken. Auch im Privaten geht der Trend hin zu mehr Stromverbrauch. Smartwatches und Fitness-Armbänder boomen in Deutschland. Ungefähr jeder Dritte trägt hierzulande so ein kleines Elektrogerät am Körper, das natürlich Strom verbraucht. Am Abend schießt der Stromverbrauch bei den meisten noch einmal in die Höhe. Gerade in der dunklen Jahreszeit braucht es Strom, um die Wohnung zu beleuchten. Das Essen wird in den allermeisten Haushalten auf einem Elektroherd gekocht. Und ein echter Klassiker des Feierabends funktioniert auch nur mit Strom: Der gemütliche Tagesausklang vor dem Fernseher.

 

Unsichtbar und doch vorhanden: Der versteckte Stromverbrauch

Viele Geräte, die Strom verbrauchen, sind im Alltag offensichtlich. Es gibt allerdings auch Bereiche unseres Lebens, die Strom verbrauchen, ohne dass wir uns dessen so richtig bewusst sind. Viele nutzen zum Beispiel Cloud-Dienste um Daten, Fotos oder Musik zu speichern. Für diese Aufbewahrung unserer Daten braucht es ziemlich große Computer, die meist in riesigen Rechenzentren stehen. Dasselbe gilt übrigens für soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter. Diese Firmen betreiben große Datenzentren, die rund um die Uhr Strom verbrauchen. Es ist davon auszugehen, dass sich dieser Trend in Zukunft noch sogar noch weiter verschärft. Autos, LKW und Busse bekommen ihre Energie im Moment meistens noch aus Kraftstoffen wie Benzin oder Diesel. Aber schon jetzt gibt es immer mehr Elektro-Autos. Vielleicht ist der Transportsektor in einigen Jahrzehnten ja auch komplett elektrisch, so wie viele Bereiche unseres Lebens.

 

Saubere Energie von Vegan Strom für den ganzen Tag

Viele Dinge unseres Alltags funktionieren also mit Strom. Morgens, mittags, abends und nachts: Strom verbrauchen wir eigentlich immer. Und der weitere Trend zeichnet sich ganz klar ab: In der Zukunft werden praktisch alle Lebensbereiche vom elektrischen Strom abhängig sein. Umso wichtiger ist es, darüber nachzudenken, wo der Strom eigentlich herkommt. Wir brauchen die Energiewende dringender denn je! Heutzutage fügt die Herstellung von elektrischer Energie der Umwelt und nicht zuletzt den Tieren erhebliche Schäden zu. Bei Vegan Strom findest Du ein Energie-Angebot, das vollständig ohne die Belastung von Tieren auskommt. Wenn Dir eine konsequente vegane Lebensweise wichtig ist, dann ist Vegan Strom genau die richtige Energie für Dich. Informiere Dich jetzt über unsere Angebote und finde Deinen perfekten Stromtarif!

100% Ökostromtarif, der Tiere schützt

100% Öko
In Kooperation
Tierwohl