Hinweise für ein umweltbewusstes Verhalten und Ratschläge zur Nachhaltigkeit richten sich häufig an Privatpersonen. Um den Planeten aber wirklich zu erhalten, müssen auch Unternehmen und Betriebe die Notwendigkeit zum Handeln erkennen. Umweltgerechtes Wirtschaften findet deshalb immer häufiger unter dem Schlagwort der Corporate-Social-Responsibility (CSR) statt. Was diese „Unternehmerische Selbstverantwortung“ auszeichnet und wie auch mit wenigen Investitionen schon ein Beitrag zur Nachhaltigkeit erreicht werden kann, erfährst Du bei Vegan Strom!

Vegan Strom - mehr als Öko
Nachhaltig leben

Wir engagieren uns für die Energiewende und möchten den Sektor aktiv voranbringen. Daher setzen wir für unseren Ökostrom ausschließlich auf Erneuerbare Energien.

Tiere achten

Bei Photovoltaik, Gezeitenkraft und Geothermie kommen keine Tiere zu schaden. Wir möchten Ökosysteme und Lebensräume bewahren, denn alle Lebewesen verdienen unseren Respekt.

Weiter denken

Wir glauben an die Macht des Konsumenten. Mit bewussten Kaufentscheidungen kann jeder zu einer besseren Zukunft und dem Schutz des Planeten beitragen.

Sei dabei: jetzt Stromanbieter wechseln & veganen Strom wählen!

 

Corporate Social Responsibility (CSR): Umweltbewusstsein in der Wirtschaft

Die Frage nach der gesellschaftlichen Verantwortung wirtschaftlicher Konzerne treibt die Menschheit schon lange um. Fest steht: kleine und große Unternehmen haben besonders zu Zeiten eines globalisierten Marktes weitreichende soziale, ökologische und ökonomische Einflüsse. Während Corporate-Social-Responsibility früher vor allem als ein Konzept zur ethischen Selbstregulation behandelt wurde, hat sich das Modell in den vergangenen Jahrzehnten teilweise zum Pflichtprogramm entwickelt. Strategien der EU, Richtlinien auf nationaler und internationaler Ebene, UN-Leitprinzipien sowie wachsende Normierung bringen die Notwendigkeit unternehmerischer Verantwortung immer mehr in das öffentliche Bewusstsein. Vor allem die Klimakrise und die zunehmende Belastung der natürlichen Ökosysteme haben für einen Paradigmenwechsel in vielen Betrieben gesorgt. Doch aus welchen Gründen entscheiden sich Unternehmen für eine stärkere Beachtung ihrer CSR?

 

Zwei Fliegen mit einer Klappe

Neben der ethischen Verantwortlichkeit sprechen für die Konzeption, Umsetzung und Einhaltung nachhaltiger Geschäftsmodelle oder Prozesse auch wirtschaftliche Faktoren. So ist beispielsweise das wachsende Interesse der Öffentlichkeit an einer ökologisch orientierten Wirtschaft immer stärker entscheidend für das Image eines Unternehmens. Betriebe, die das Konzept der Corporate-Social-Responsibility in ihre Abläufe und Businesspläne integrieren, profitieren von einem guten Ruf, der auch die Zukunftsfähigkeit des Konzerns entscheidend stärkt. Zukunft ist dabei ein wichtiges Stichwort, denn viele Unternehmen sind außerdem auf verschiedene Ressourcen angewiesen, um in den kommenden Jahren und Jahrzehnten sicher bestehen zu können. Werden diese Ressourcen durch umweltschädliches Wirtschaften gefährdet, ist es nur sinnvoll, auf dem Wege der CSR in die eigene Nachhaltigkeit und damit auch die eigene unternehmerische Existenz zu investieren. Weil auch dabei Profitmaximierung und finanzielle Interessen im Vordergrund stehen, sieht sich das Konzept der Corporate-Social-Responsibility aus guten Gründen teils starker Kritik ausgesetzt. Dennoch bietet es eine Perspektive, wie die häufig unvereinbaren Aspekte von Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit integriert werden können.

 

Corporate Social Responsibility (CSR) leicht gemacht

Um der eigenen ökologischen Verantwortung gerecht zu werden, sind nicht sofort massive Veränderungen in der Betriebsstruktur oder weitreichende Investitionen nötig. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales empfiehlt beispielsweise Dienstreisen durch Videokonferenzen zu ersetzen, Umweltschutz auch im Büroalltag zu etablieren, etwa durch einen angemessenen Papierverbrauch und energiesparendes Heizen, oder Teil ökologisch orientierter Netzwerke zu werden. Mit geringen Investitionen lassen sich außerdem Umweltmanagementsysteme einrichten, programmierbare Thermostate installieren oder etwa der Umstieg auf Ökostrom umsetzen. Dank verschiedener Förderprogramme sind später auch intensive Maßnahmen umsetzbar, um langfristig Energiekosten und Ressourcenverbrauch zu senken. Das Bewusstsein über die eigene Motivation und Notwendigkeit nachhaltigen Unternehmertums sollte dabei der stärkste Antrieb sein.

Auf Ökostrom umsteigen können aber nicht nur Firmen und Betriebe. Mit der sauberen, tierleidfreien Energie von Vegan Strom hast auch Du die Möglichkeit, Deiner persönlichen ökologischen Verantwortung gerecht zu werden, denn unser Strom schont nicht nur die endlichen Ressourcen unseres Planeten. Wir achten bei unserem Strommix auch auf die Tierrechte. Zusätzlich findest Du in unserem Magazin Tipps rund um die Themen Ökologie, Ernährung und klimabewusstes Leben!

100% Ökostromtarif, der Tiere schützt