Gewerbestrom

Gewerbestrom – Strom für gewerbliche Kunden

Als Gewerbestrom bezeichnen Stromanbieter und Energieexperten jenen Strom, der an Gewerbetreibende geliefert wird, also für Unternehmen, Betriebe und Firmen bestimmt ist. Fast alle Anbieter haben für diese Kunden gesonderte Tarife. Im Gewerbe wird in der Regel mehr Strom verbraucht als in einem Privathaushalt. Darüber hinaus sind Ausfälle in der Stromversorgung stets ein wirtschaftliches Problem, denn der Strom ist für den laufenden Betrieb notwendig. Weitere Informationen über Gewerbestrom für Produktions- und Verarbeitungsgewerbe sowie Industrie und Handwerk lesen Sie bei Vegan Strom.

 

Unterschiede im Netzzugang

Strom ist Strom und so gibt es qualitativ keinen Unterschied zwischen dem Hausstrom für Privathaushalte und dem Gewerbestrom. Der Unterschied liegt einerseits in den angebotenen Konditionen und andererseits teilweise im Netzzugang. So beziehen besonders große Spitzenstromabnehmer ihren Strom direkt über das Hochspannungsnetz. Mittelgroße Unternehmen sind in der Regel an das Mittelspannungsnetz angeschlossen und Privatkunden – eben die normalen Haushalte – beziehen ihren Strom aus dem Niederspannungsnetz.

 

Allgemeiner Tarif oder Sondervertrag für Gewerbestrom

Für Haushaltskunden gibt es bei den meisten Stromanbietern mit dem sogenannten Hausstrom feste Tarife. Für den Gewerbestrom werden dagegen verschiedene Lösungen angeboten. Meist gibt es auch hier einen allgemeinen Tarif oder es wird eine Sondervereinbarung mit dem Kunden ausgearbeitet. Dies lohnt sich insbesondere für größere Abnehmer, die auf diese Weise individuelle und für sie günstigere Konditionen erhalten. Gerade für Unternehmen mit Spitzen im Verbrauch kann der allgemeine Tarif für Gewerbestrom relativ teuer sein, sodass ein Sondertarif zu bevorzugen ist. Entscheider sollten sich hierfür direkt an den Energieversorger wenden und nach „Industriestrom“ fragen. Für kleinere Unternehmen mit kontinuierlicher Stromabnahme ohne größere Schwankungen dagegen ist der allgemeine Gewerbestrom-Tarif meist die bessere Lösung. Hier wird eine Pauschale ohne Leistungsmessung erhoben und betriebliche Besonderheiten in der Stromversorgung bleiben außen vor.

 

Für Gewerbestrom den Anbieter selbst wählen

Wie private Haushalte können auch gewerbliche Kunden ihren Stromanbieter in Deutschland selbst wählen. Oft lohnt sich ein Wechsel aus finanziellen Gründen: Vergleichen Sie die Tarife für Gewerbestrom bei den verschiedenen Anbietern und verschaffen Sie sich einen Überblick darüber, welche Sonderkonditionen jeweils verhandelbar sind. Das ist aber längst nicht alles. Gewerbetreibende, denen es nicht gleichgültig ist, woher ihr Strom kommt, können sich auch nach Gewerbestrom von einem umweltfreundlichen Stromanbieter umsehen. Klimaschutz und die Achtung von Umwelt, Mensch und Tier sollten uns wichtiger sein, als ein paar Euro auf der Stromrechnung. Bei Vegan Strom können sich Kunden darauf verlassen, dass nur Strom verkauft wird, der Natur und Tiere gleichermaßen schont.

Ein Anbieterwechsel ist übrigens kein Problem: Wir regeln im Normalfall alle Details der Kündigung, und auch bei der Abrechnung unseres Gewerbestroms läuft alles wie gehabt.

100% Ökostromtarif, der Tiere schützt

100% Öko
In Kooperation
Tierwohl