Energieversorgungsunternehmen (EVU)

Versorgt Kunden mit Energie, indem es sie verkauft

Um es ganz allgemein zu sagen: Ein Energieversorgungsunternehmen (EVU) ist ein Unternehmen, das in der Energieversorgung tätig ist oder Energie verkauft. In der Regel sind dies elektrische Energie oder Erdgas, aber auch Fernwärme oder Nahwärme. Oft wird der Begriff Energieversorger synonym verwendet. Mehr Details zu den Energieversorgungsunternehmen kannst Du jetzt bei Vegan Strom nachlesen.

 

Aufgaben der Energieversorgungsunternehmen (EVU) im Bereich Strom

Wie es der Name bereits vermuten lässt, versorgt das Energieversorgungsunternehmen oder der Energieversorger Privatkunden beziehungsweise Gewerbekunden mit Energie. Bei der Stromversorgung kommen dabei jedoch sehr unterschiedliche Funktionen zusammen: Zunächst einmal betreiben die Stromerzeuger Kraftwerke, um elektrische Energie herzustellen. Dies können Großkraftwerke oder auch kleinere, dezentrale Anlagen sein, aus denen der Strom ins Netz eingespeist wird. Weiterhin betreiben die Energieversorgungsunternehmen eben diese Stromnetze, über die der Strom zu den Abnehmern gelangt. Unterschieden werden hierbei die Höchstspannungs-Übertragungsnetze und die Verteilungsnetze. Außerdem kümmern sich die Energieversorgungsunternehmen auch um den Vertrieb der Energie. Hierzu gehört der Kundenkontakt einschließlich Abrechnung und Erstellen der Rechnungen gemäß der vereinbarten Tarife.

Nach dem deutschen Energierecht gehört die Energielieferung an den Endverbraucher ausdrücklich zu den Aufgaben eines Energieversorgungsunternehmens, die Stromerzeugung ist nicht zwangsläufig dabei. Umgekehrt gilt ein reiner Stromerzeuger oder Kraftwerksbetreiber, der keine Endkunden beliefert, sondern andere mit der Vermarktung beauftragt, nicht als Energieversorgungsunternehmen.

 

Energieversorgungsunternehmen: vom Monopol …

In Deutschland erfolgte früher die Stromversorgung über vertikal integrierte Energieversorgungsunternehmen, die sowohl die Stromerzeugung, als auch die Netzpflege und den Kundendienst übernahmen. Diese Monopolstellung verhinderte Wettbewerb, denn die Kunden waren an das jeweilige Energieversorgungsunternehmen (EVU) im Versorgungsgebiet gebunden. Die Strompreise überwachte eine staatliche Aufsicht. Als vorteilhaft erwies sich, dass die Unternehmen so eine leistungsfähige Infrastruktur aufbauen und unterhalten konnten und Investitionen nicht nur nach kurzfristig wirtschaftlichen Gesichtspunkten erfolgten. Es war möglich, auch in langfristige Großprojekte wie moderne Kraftwerke zu investieren. Neben den Vorteilen gab es jedoch auch Nachteile. Der größte Nachteil für die Kunden bestand darin, dass sie als Kunde des EVU keine Möglichkeit hatten, den Stromanbieter zu wechseln. Außerdem war das Interesse am Ausbau von Ökostrom gering, die Einspeisung Erneuerbarer Energien wurde als Konkurrenz empfunden und abgewehrt.

 

… zum freien Markt

Erst die Liberalisierung der Strommärkte in den 1990er Jahren ermöglichte die Energiewende. Auch jetzt noch gibt es eine staatliche Aufsicht durch die Bundesnetzagentur, jedoch mit neuen Aufgaben: Sie muss garantieren, dass die Netzbetreiber jedem einen diskriminierungsfreien Zugang zum Netz ermöglichen und ihre allgemeine Versorgungspflicht wahrnehmen. Wettbewerb wurde geschaffen und zog langsam einen Wandel nach sich. Die Endverbraucher haben nun die freie Wahl ihres Stromlieferanten, und dieser wiederum kann frei wählen, wo er seinen Strom einkauft.

Diese freie Wahl machte es erst möglich, dass ethische Grundsätze eine Rolle bei der Energiegewinnung spielen. Die Marktmechanismen sorgen nämlich dafür, dass, wenn Endverbraucher Ökostrom verlangen, Energieversorgungsunternehmen sich darum bemühen, diesen anzubieten. Inzwischen ist Ökostrom auf dem Vormarsch und viele Energieversorgungsunternehmen haben ihr Angebot dementsprechend erweitert. Vegan Strom bietet Dir jedoch mehr als Ökostrom. Wir gehen noch einen ganzen Schritt weiter: Denn neben Umwelt- und Klimaschutz spielt bei uns auch das Wohlergehen der Tiere eine Rolle. Und so kannst Du Dich darauf verlassen, dass der Strom bei Vegan Strom ausschließlich aus Quellen stammt, die den Maßstäben des Tierschutzes gerecht werden.

100% Ökostromtarif, der Tiere schützt

100% Öko
In Kooperation
Tierwohl